Umwelttag Grundschule am Sommerberg

14.12.2021

07.12.2021 – Startschuss im Schulwald Riedelbach

Mit einer großen Pflanzaktion für alle Klassen der Grundschule am Sommerberg beginnt ein lang geplantes Projekt gemeinsam mit der Gemeinde und dem Forstamt Weilrod.

(Foto: Sabine Neugebauer)

Alle Klassen der Grundschule am Sommerberg kamen am Tag nach Nikolaus in den Gemeindewald Weilrod. Mit Schippen, Spaten und Tatendrang ausgerüstet ging es los. Am Treffpunkt „alte Eiche“ erwartete das 6-köpfige Team des Forstamtes die insgesamt ca. 225 Kinder. Nach einer Begrüßung und einer Erklärung, wie ein junges Waldbäumchen am besten gepflanzt wird, gingen die Kinder im Klassenverband zum Waldort (Abteilung) 216 A. Jedes Kind bekam eine kleine Douglasie oder Lärche ausgehändigt, die in den neuen Schulwald gepflanzt wurde. Die Pflanzfläche wurde aufgeteilt, sodass die Klassen nach Corona-Hygienekonzept alle voneinander getrennt waren. Eine Einbahnstraßen-Regelung auf den Waldwegen funktionierte ebenfalls gut. Zum Schutz vor hungrigen Wildmäulern gab es für jeden Baum noch eine „Wollmütze“ aus Schafswolle, rund um die dickste Knospe am höchsten Trieb. Gegen 13:00 Uhr waren alle Bäumchen an ihren neuen Platz gepflanzt.

PflanzerInnen im Schulwald (Foto: Sabine Neugebauer)

Als Dankeschön gab es vom Forstamtsteam für jedes Kind einen eigens bedruckten Bleistift. Zum Abschluss des Umwelttages wurde noch ein schönes, selbst gemachtes Schulwald-Schild aus Holz installiert.

Im Frühjahr geht es dann voraussichtlich weiter mit der Pflanzung von Klassenbäumen, im Sommer steht die erste Pflege der frisch gepflanzten Bäumchen an.

Ein langfristig angelegtes Projekt, an dem alle hoffentlich lange Freude haben werden!

Forstamtsteam mit den Schulklassen (Foto: Sabine Neugebauer)