Seltener Waldbewohner kehrt zurück

25.10.2021

Heimlich und zurückgezogen lebt der seltene Verwandte des Weißstorchs in unseren Wäldern: Der Schwarzstorch. Mit seinem langen roten Schnabel, seinen langen roten Beinen und dem schwarzen Gefieder ist er unverkennbar. Einst als Fischräuber vom Menschen verfolgt und Anfang des letzten Jahrhunderts in Hessen vollständig ausgerottet, siedelt sich der Schwarzstorch dank umfangreicher Schutzmaßnahmen wieder in den hessischen Wäldern an. So auch im Rheingauer Hinterlandswald: In diesem Jahr konnten im Forstamtsbereich Bruterfolge mit insgesamt 6 Jungstörchen nachgewiesen werden.

Der Schwarzstorch ist, wie auch der Weißstorch, ein Zugvogel und findet sich ab März in seinen Brutgebieten in Mitteleuropa ein. Dort legt er einen großen Horst bevorzugt in Baumkronen alter Buchen an und bleibt – sofern keine Störungen auftreten – diesem Horst über Jahre treu. Deshalb erhält das Forstamt Rüdesheim zum einen sogenannte Habitatbäume, die bis zu ihrer Zerfallsphase im Wald verbleiben und vielen Waldarten ein Zuhause bieten. Zum anderen werden Schutzzonen mit einem Radius von 300 m um bekannte Horste eingerichtet. Dort dürfen während der gesamten Brutzeit keine Störungen mehr durch forstwirtschaftliche, jagdliche sowie touristische Nutzung stattfinden. Zum Schutz vor Nesträubern, wie dem gut kletternden Waschbären, haben Mitarbeiter von HessenForst Schutzmanschetten an den Horstbäumen angebracht, die Fressfeinde nicht überwinden können. Da der Schwarzstorch vor allem Fische und Amphibien verspeist, ist er auf naturnahe Fließ- und Stillgewässer im Wald angewiesen. Diese wurden in der Vergangenheit verstärkt im Wald auch als Nahrungshabitate für den Schwarzstorch von Försterinnen und Förstern angelegt.

Mithilfe dieser Schutzmaßnahmen konnte der Bestand hessenweit in den letzten Jahren auf 32 Brutpaare anwachsen. Der Nachwuchs bei den Schwarzstörchen macht deutlich, dass bei respektvoller Rücksichtnahme auf unsere Waldbewohner naturnahe Waldbewirtschaftung und Artenschutz gleichzeitig möglich sind.